Penirium Test und Erfahrungen

Bei Penirium handelt es sich um ein anderes Mittel in Tablettenform, welches dem Penis zu mehr Größe und Umfang verhelfen soll. Der Hersteller spricht von einem Zuwachs von 7,5 cm in der Länge und von einer Zunahme von 2,5 im Durchmesser. Des Weiteren soll die männliche Erektion und die Leistungsfähigkeit beim Sex verbessert werden. Das ganze kommt uns von anderen ähnlichen Mitteln zur Penisvergrößerung, von denen wir bereits einige wir bewertet haben, zum Verwechseln bekannt vor.

Bei Penirium sind es wieder einmal die üblichen Inhaltsstoffe, die im Präparat vorkommen und diese beachtliche Penisvergrößerung bewirken sollen. Die Liste ist lang und geht von L-Carnitin, L-Arginin über Zink sowie Ginseng bis hin zu Sarsaparilla und Cranberry Extrakt. Kein Wunder, dass man hier ein bisschen den Überblick verliert.

Kann man wirklich den Penis vergrößern, indem man Tabletten schluckt? Unserem Kenntnisstand nach ist bisher kein Präparat zum Einnehmen entwickelt worden, die für eine Vergrößerung des männlichen Gliedes sorgen könnte. Dieser Fakt hält uns jedoch nicht davon ab, uns wie gewöhnlich auch an Penirium ranzumachen und das Präparat auf den Prüfstand zu stellen. Wurden wir eines Besseren belehrt oder haben sich unsere negativen Erwartungen wieder einmal bestätigt? Im Folgenden verraten wir Ihnen alles.

✅ Was verspricht Penirium?

An erster Stelle verspricht der Hersteller von Penirium eine Penisvergrößerung in Länge und im Durchmesser. Laut Hersteller nimmt der Penis durch die Einnahme stattliche 7,5 cm in Länge und 2,5 cm im Umfang zu. Unserer Meinung nach hätte man da ein bisschen realistischer sein können, was dem Produkt definitiv gut getan hätte.

Neben Zuwachs an Penisvolumen sind laut Hersteller härtere und langanhaltende Erektionen zu erwarten. Darüber hinaus soll die sexuelle Leistungsfähigkeit merkbar gesteigert werden. Im wahrsten Sinne des Wortes ein Alleskönner.

Da das Präparat ausschließlich aus natürlichen Substanzen bestehen soll, sind Nebenwirkungen ausgeschlossen und es sind zudem keine keine Wechselwirkungen zu befürchten. Zumindest diesbezüglich kann man getrost annehmen, dass es höchstwahrscheinlich stimmt.

✅ Welche Inhaltsstoffe sind in Penirium enthalten?

Wie bereits in der Einleitung erwähnt sollen in Penirium eine lange Reihe an Inhaltsstoffen enthalten sein. Das Problem ist jedoch, dass diese allesamt keine penisvergrößerenden Eigenschaften besitzen und einfach zu niedrig dosiert sind, um einen potenzbezüglichen Effekt hervorzurufen. Aus Platzgründen gehen wir im Folgenden auf die Hauptwirkstoffe ein.

L-Arginin

L-Arginin ist eine Art Aminosäure, die sich vor allem bei Kraftsportlern großer Beliebtheit erfreut. Die Aminosäure soll dafür sorgen, dass NO, Stickstoffmonoxid, freigesetzt wird. Dies soll zur Folge haben, dass sich die Blutgefäße ausdehnen und mehr Blut durch sie hindurch strömt. Der Penis soll sich somit mit frischem Blut füllen, was zu einer besseren Erektion führt.

L-Carnitin

L-Carnitin ist eine andere Aminosäure, die für Vitalität sorgen und überschüssiges Fett abbauen soll. Es soll Beweise geben, dass Penisvergrößerung durch Fettabbau möglich ist. Dies wird damit begründet, dass beim Zunehmen von Körperfett ein Teil des Penis, auch wenn ganz gering, in diesem Fett verloren geht. Darüber hinaus soll L-Carnitin zur Regelung des Stoffwechsels beitragen und den Körper vor Stress bewahren.

L-Lysin

Bei L-Lysin handelt es sich auch um eine Aminosäure, die essenzielle Eigenschaften besitzen soll, da sie für Eiweißsynthese gebraucht wird. L-Lysin kommt vor allem in Schmerzmitteln zum Einsatz, da es dafür sorgen soll, dass Wirkstoffe schneller zu den benötigten Stellen gelangen. Des Weiteren soll die Aminosäure wirksam gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen sein.

Süßholzwurzel

Es ist uns nicht verständlich, was der Süssholzextrakt eigentlich bringen soll. Angesichts der bisherigen Erkenntnisse hat die Pflanze nichts mit Potenz oder Penisvergrösserung zu tun. Vielmehr wird ihr die Senkung des Testosteronspiegels zugeschrieben.

Ginseng: Ginseng ist eine andere Pflanze, die sowohl in der modernen Medizin als auch in der traditionellen chinesischen Medizin Einsatz findet. Die Pflanze soll die Durchblutung der Gefäße anregen und somit für bessere Erektionen sorgen. Außerdem soll Ginseng Krebsrisiko verringern und einen Anti-Aging Effekt haben.

✅ Wie wird Penirium angewendet?

Nach Herstellerangaben sind erste Wirkungen bereits nach 4-5 Tagen sichtbar. Dabei wird nur die Einnahme einer Kapsel pro Tag vorausgesetzt. Wie lange man Penirium jedoch einnehmen muss, um eine nachhaltige Wirkung zu erlangen, geht aus keiner der Informationen auf der Herstellerwebseite hervor.

✅ Hat Penirium irgendwelche Nebenwirkungen?

Eigentlich geht der Hersteller auf diesen Punkt ganz wenig ein, aber angesichts der angegeben Wirkstoffe nehmen wir an, dass durch die Einnahme von Penirium keine Nebenwirkungen hervorgerufen werden. Es muss natürlich hinzugefügt werden, dass Allergiker auf bestimmte Stoffe allergisch reagieren und dadurch unerwünschte Nebenwirkungen entstehen können.

✅ Wie und wo kann man Penirium zu welchem Preis kaufen?

Penirium ist auf der Herstellerseite oder bei Online-Händlern rezeptfrei erhältlich. Eine Monatsdosis schlägt mit 57 Euro zu Buche. Da der Hersteller keine Angaben zu der benötigten Einnahmedauer für eine nachhaltige Penisvergrößerung macht, kann der Spass in Erwartung dieser versprochene Wirkung ganz schön teuer werden.

Fazit: Wie empfehlenswert ist Penirium?

Es sollte schon vielen klar sein, was für ein Mittel sich hinter Penirium versteckt. Es ist weder wissenschaftlich noch klinisch in irgendeiner Form belegt, dass sich der Penis durch das Schlucken einer Tablette vergrößern bzw. im Umfang erweitern lässt. Darüber hinaus weisen die im Penirium vorkommenden Wirkstoffe keine penisvergrößernenden Eigenschaften auf, noch sind sie ausreichend dosiert, um irgendeine Wirkung hervorrufen zu können.

 

Allen gegen das Präparat sprechenden Fakten zum Trotz lässt sich der Hersteller nicht abnehmen, bei der Einnahme von Penirium von einem Peniszuwachs von bis zu 7,5 cm in Größe und 2,5 cm im Umfang auszugehen. Es hätte dem Produkt bestimmt gut getan, wenn die Zahlen etwas realistisch ausgefallen wären. Auch die gebrochene deutsche Übersetzung der Produktwebseite bietet gerade keinen Anreiz, das Mittel wenigstens auszuprobieren. Da fragt sich der gesunde Menschenverstand, warum sie nicht ein paar hundert Euro in eine gute Übersetzung der eigenen Webseite investieren, wenn das Produkt angeblich so bahnbrechend und innovativ ist. Letztendlich ist die Rede von einer Penisvergrößerung um stattliche 7,5 cm.

Angesichts der von uns zur Sprache gebrachten Tatsachen finden wir, dass selbst 57 Euro für die Monatsdosis einfach rausgeschmissenes Geld ist. Eine Penisvergrößerung ist unter Umständen mit richtigen Mitteln bis zu einem gewissen Grade möglich, auch wenn keine 7,5 cm, aber Penirium mit seinen Inhaltsstoffen und deren niedriger Dosierung wird nichts bringen. Aus diesen Gründen raten wir unbedingt vom Kauf von Penirum ab.

4/5 - (1 vote)