Skip to main content

Tadalafil Test und Erfahrungen


Tadalafil ist ein Wirkstoff, der gegen Erektionsstörungen hilft, indem es fĂŒr eine langanhaltende mĂ€nnliche Erektion sorgt. Der Wirkstoff ist in dem Potenzmittel Cialis enthalten und ist dessen Hauptbestandteil. Aus diesem Grund werden Tadalafil und Cialis in einem Atemzug genannt.
 
Cialis beziehungsweise Tadalafil ist in Deutschland rezeptpflichtig, da bei der Einnahme verschiedene von ‘hĂ€ufig’ ĂŒber ‘gelegentlich’ bis hin zu ‘selten’ reichenden Nebenwirkungen auftreten können und der Wirkstoff mit bestimmten Substanzen in Wechselwirkung tritt. Deswegen muss bei einem Arztbesuch auch die Krankengeschichte vorgelegt werden, damit der Arzt mögliche Gefahren vorhersehen kann.
 
Im Grunde ist Tadalafil nicht weiter als ein Typ-5-Hemmer, der fĂŒr die Erektionsstörungen verantwortlichen Enzyme stoppt. Durch diese Wirkung und sexuelle Erregung kommt eine Erektion zustande und das mĂ€nnliche Glied bleibt wĂ€hrend des Geschlechtsaktes selbst nach Ejakulation steif. Je nach der im Produkt Cialis enthaltenen Menge wird eine bis zu 36 Stunden andauernde Erektion ermöglicht. Im Vergleich zu dem Wirkstoff Sildenafil, das im direkten Konkurrenten Viagra enthalten ist, fĂ€llt der Unterschied der Erektionsdauer ziemlich groß aus.
 
Eine bis zu 36 Stunden anhaltende Erektion ist ein Versprechen, das den einen oder anderen verstÀndlicherweise skeptisch werden lÀsst. Im folgenden schauen wir uns den Wirkstoff genauer an und versuchen festzustellen, ob an diesem Versprechen wirklich was dran ist.

Was verspricht Tadalafil?

Viel mehr MÀnner als man annimmt sind von einer erektilen Dysfunktion betroffen und viele trauen sich aus Scham nicht, einen Arzt zur bestmöglichen Behandlung zu konsultieren. Oft sind sie zudem verzweifelt und nicht zu selten nehmen das, welches ihnen meist im Internet gerade so auffÀllt. Der im Cialis enthaltene Wirkstoff Tadalafil ist ein Mittel gegen erektile Störungen, das wie oben erwÀhnt in Deutschland rezeptpflichtig ist. Es wird medikamentös Abhilfe geschaffen, wodurch eine Wirkdauer von bis zu 36 Stunden hinsichtlich der mÀnnlichen Erektion möglich wird.
 
Ausser mĂ€nnlicher Erektion wurden auch andere fĂŒr die Gesundheit vorteilhaften Wirkungen von Tadalafil verzeichnet. Aus diesem Grund kommt der Wirkstoff bei Behandlungen einiger Erkrankungen zum Einsatz. Die VergrĂ¶ĂŸerung einer gutartigen Prostata und die Senkung des Bluthochdrucks zĂ€hlen zu den positiven Wirkungen des Mittels, die sich nicht auf die mĂ€nnliche Potenz beziehen. Dabei werden die jeweiligen BlutgefĂ€ĂŸe ausgedehnt, es fließt mehr Blut in die Venen ein und die Durchblutung wird verbessert.
 
Tadalafil wird schnell vom Körper aufgenommen und ist in maximaler Konzentration im Blut. Schon 20 Stunden nach der Einnahme ist der Wirkstoff zur HĂ€lfte ĂŒber den Stuhl und ĂŒber den Urin ausgeschieden.

Was sind die Vorteile von Tadalafil?

Wie schon erwĂ€hnt kommt durch Tadalafil eine mĂ€nnliche Erektion zustande, die bis zu anderthalb Tagen anhĂ€lt. Wenn wir den grĂ¶ĂŸten Konkurrenten Viagra bzw. dessen Wirkstoff Sildenafil zum Vergleich heranziehen, wird ein Tag und Nacht Unterschied sichtbar. WĂ€hrend bei Viagra durch den im Mittel enthaltenen Sildenafil eine Erektion von bis zu 4 Stunden möglich ist, ermöglicht Tadalafil mit bis zu 36 Stunden das vielfache davon. Die einzige Voraussetzung ist, dass man sexuell stimuliert wird. Außerdem muss man bei der ‘Wochenend Pille’ Variante von Cialis damit rechnen, dass die Wirkung erst eine halbe Stunde nach der Einnahme einsetzt.

Wie wird Tadalafil angewendet?

Da Tadalafil verschreibungspflichtig ist, ist der Gang zum Arzt und anschließend zu der Apotheke unumgĂ€nglich. Dennoch kann das Mittel ĂŒbers Internet bestellt werden, indem man auf Online-Ärzten zuerst einen Fragebogen ausfĂŒllt. Da der Wirkstoff mit bestimmten Substanzen in Wechselwirkung tritt, soll die Krankengeschichte vorgelegt werden.
 
Der Konsum von Alkohol ist nur in wenigen Mengen erlaubt, weil dadurch Tadalafil in seiner Wirkung herabgemindert wird und Alkohol die ErektionsfÀhigkeit stört. Aus diesem Grund ist bei der Einnahme von Tadalafil vor allem von starkem Konsum von Alkohol abzuraten.

Hat Tadalafil irgendwelche Nebenwirkungen?

Wie bei anderen Àhnlichen Wirkstoffen wie Sildenafil können auch bei der Einnahme von Tadalafil Nebenwirkungen entstehen, die hÀufig, gelegentlich und sehr selten vorkommen. Dabei sind auch Faktoren wie das Alter, der Gesundheitszustand entscheidend.
 
Beschwerden wie SchwindelgefĂŒhl, leichte Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase und ein HitzegefĂŒhl im Gesicht zĂ€hlen zu den hĂ€ufig auftretenden Nebenwirkungen, die fĂŒr die Gesundheit kein Risiko darstellen und fĂŒr den Nutzer höchstens körperlich unangenehm sind.
 
Augenschmerzen, Lichtempfindlichkeit sowie starke TrĂ€nenbildung gehören neben Beschwerden wie Herzschlag, Muskel-, RĂŒckenschmerzen und BlutdruckverĂ€nderung zu den gelegentlich auftretenden Nebenwirkungen von Tadalafil. Beschwerden wie Sehstörungen und Herz-Kreislauf-Störungen erfordern dringend einen Arztbesuch.
 
Es gibt auch selten bis sehr selten vorkommende Nebenwirkungen, die auch den Gang zum Arzt erfordern. Zu diesen zĂ€hlen Seh-, Herz-Kreislauf-Störungen, mangelhafte Durchblutung sowie Blutbildungsstörungen. Auch sehr selten können bei einigen Betroffenen Bewusstlosigkeit und KrampfanfĂ€lle beobachtet werden. Allerding muss hier erwĂ€hnt werden, dass in diesen FĂ€llen nach heutigem Stand der Untersuchungen nicht klar ist, inwieweit diese Beschwerden von Tadalafil herrĂŒhren.

Fazit: Wie empfehlenswert ist Tadalafil?

Erektionsstörungen stellen fĂŒr viele MĂ€nner ein großes Problem dar und aus Frustration handeln viele bei der Auswahl des richtigen Potenzmittels unĂŒberlegt. Hauptsache, es muss schnell ein Potenzmittel her, das schnell möglichst Abhilfe schafft und am liebsten anonym kĂ€uflich zu erwerben ist.
 
Auf einem von Potenzmitteln ĂŒberschwemmten Markt hĂ€lt Tadalafil in Form einer Potenzpille unter dem Namen Cialis das Versprechen einer langanhaltenden Erektion. Eine bis zu 36 Stunden anhaltende Erektion ist tatsĂ€chlich möglich. Es muss jedoch wieder und wieder betont werden, dass eine sexuelle Erregung fĂŒr das Zustandekommen einer Erektion unbedingt nötig ist. Tadalafil ist kein Zaubermittel, das aus dem Nichts eine Erektion bewirkt, sondern lediglich ein Hilfsmittel, das seine Wirkung erst dann entfalten kann, wenn andere Bedingungen wie sexullelle Stimulation stimmen.
 
Wie schon mehrmals erwĂ€hnt ist Tadalafil der Hauptbestandteil von Cialis, das vom amerikanischen Pharmariesen Lily and the Company hergestellt wird. Hinter diesem Unternehmen steckt eine 140 Jahre lange Erfahrung und eine ganze Reihe an Entwicklungen auf dem Gebiet der Medizin, die seinerzeit bahnbrechend waren. Der langen Tradition und dem Ruf entsprechend wurde auch Cialis vor der MarkteinfĂŒhrung ausgetestet und mit Hinweisen auf mögliche Nebenwirkungen auf den Markt gebracht. Aus diesem Grund ist Cialis rezeptpflichtig und nach AbklĂ€rung mit einem Arzt ist die Einnahme risikolos. Es treten zwar Nebenwirkungen wie leichte Kopfschmerzen oder SchwindelgefĂŒhl auf, sie sind jedoch ungefĂ€hrlicher Natur, höchstens körperlich unangenehm.
 
Tadalafil ist ein Wirkstoff, der unter den richtigen Bedingungen Beihilfe fĂŒr MĂ€nner schafft, die unter Erektionsstörungen leiden. Mit Ă€rztlichem EinverstĂ€ndnis ist Tadalafil unter dem Namen Cialis eine absolute Kaufempfehlung.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *